AUSZEIT MIT MAMA // Ein Mama-Tochter-Wochenende

Ende März haben mein lieber Mann und ich eine Auszeit genommen und uns für eine Nacht in Bad Schallerbach einquartiert. Etwas „Mann und Frau Zeit“ musste her. Mit zwei Kindern und viel zu viel Arbeit und Hobbies kommt man manchmal einfach nicht mal mehr zu reden. Also haben wir die kleine Maus bei Oma und Opa untergebracht, der Teenieboy hatte Papa-Wochenende und den Hund nahm er mit!

Ich möchte euch aber nicht von unserem Wochenende – obwohl ich mit ganz tollen Neuigkeiten heimfuhr – langweilen, sondern von zwei, drei Sätzen die ich an der Poolbar aufgeschnappt habe!


Wir haben also einen Tag in der Therme Bad Schallerbach verbracht und sind mehrmals an die Poolbar im Tropicana geschwommen. Da wir ja in einem Hotel nahe der Therme übernachtet haben, haben wir uns auch den einen und anderen Cocktail gegönnt 🙂

Neben uns kam eine Mutter mit ihrer Tochter, ich schätzte sie auf 7 Jahren, mit einem Pärchen ins reden. Als wir dort auf unsere Cocktails warteten, habe ich folgende Sätze der Mama aufgeschnappt, von denen ich einfach nur BEGEISTERT war:

 

„Die Jungs haben wir zu Hause gelassen. Ihr Bruder spielt Fußball, wodurch fast jedes Wochenende verplant ist, daher fahre ich einmal im Jahr mit ihr (der Tochter, anm. von mir) alleine in einen Wochenend-Urlaub.“

 

Ich fand diese Idee so schön <3 Denn ich, als ehemalige Fußball-Mum, weiß wieviel Zeit so ein Hobby in Anspruch nehmen kann bzw nimmt. Dies wird ja schließlich auch von den Trainern erwartet, den auch bei den Kindern gilt: wer nicht trainiert spielt beim Match nicht mit!

 


Das dann auch die andere Kinder der Familie mitziehen müssen ist ja klar. Auch wenn diese es wahrscheinlich gerne machen, sind und bleiben sie Zuschauer am Spielfeldrand.

 

Darum war ich so begeistert von dieser MAMA, die in diesem Moment wie eine Löwin auf mich wirkte. Sie versucht dem „anderem“ Kind auch eine Portion Aufmerksamkeit zu schenken. Es nicht als selbstverständlich ansieht das alle in der Familie ihre Wochenenden opfern um dem Bruder sein Hobby zu ermöglichen und ihm Kraft und Liebe schenken.

 

Natürlich kann oder will sich nicht jede Familie einen zusätzlichen Urlaub pro Jahr leisten, doch ist das wahre Geschenk für dieses Kind einfach nur die ZEIT.

 

DIE AUSZEIT mit Mama,

die UNEINGESCHRÄNKTE Aufmerksamkeit,

die WERTSCHÄTZUNG.

 

Und diese Dinge kosten nichts. Den wäre ein Zeltlager im Garten bestimmt genau so aufregend und lustig für das Mädchen und gar nicht der Urlaub im Hotel das wichtigste für das Mädchen. Wie toll wäre wohl ein Basteltag, ein Lesenachmittag, ein Flechtworkshop, ein Spaziergang mit einem leckerem Eis als Abschluss….

 

Ich kenne diese Frau leider nicht, und doch hat sie mir in diesem Moment so sehr imponiert das ich ihr einen ganzen Beitrag widme!

 

Alexandra

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.